Beschreibung, wie Word temporäre Dateien erstellt (2023)

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wann, wo und wie Microsoft Word für Windows temporäre Dateien erstellt.

Weitere Informationen

Definition einer temporären Datei

Temporäre Dateien dienen dazu, Daten zu vorübergehend speichern, um Arbeitsspeicher für andere Zwecke freizugeben, oder als Sicherheitsvorkehrung gegen Datenverluste, wenn ein Programm bestimmte Funktionen ausführt. Word entscheidet beispielsweise automatisch, wo und wann temporäre Dateien erstellt werden. Die temporären Dateien existieren nur während der aktuellen Word-Sitzung. Wenn Word normal beendet wird, werden alle temporären Dateien zunächst geschlossen und anschließend gelöscht.

Warum erstellt Word temporäre Dateien?

Geschwindigkeit

Wenn nicht genügend Arbeitsspeicher verfügbar ist, um das Dokument mit all seinen Bearbeitungen im Arbeitsspeicher zu behalten und dennoch Bearbeitungen wie Sortieren, Ziehen, Scrollen usw. schnell zusammen mit anderen ausgeführten Anwendungen durchzuführen, verschiebt Word einen Teil des Codes, der nicht verwendet wird, oder einen Teil des Dokuments, der nicht vom Arbeitsspeicher auf den Datenträger bearbeitet wird. Durch diese Verschiebung zu temporären Dateien auf dem Datenträger wird mehr Arbeitsspeicher für die Textbearbeitung oder speicherung der Teile des Dokuments freigegeben, die aktiv bearbeitet werden.

Datenintegrität

Word verwendet temporäre Dateien als "Sicherheitsnetz" zum Schutz vor Systemfehlern im Dateispeicherschema. Durch das Speichern in einer temporären Datei und das anschließende Umbenennen der Datei in den richtigen Namen stellt Word die Datenintegrität Ihrer ursprünglichen Datei vor Problemen (z. B. stromausfall oder netzwerkverbindungsverlusten) sicher, die beim Schreiben der Datei auftreten können.

Arten von temporären Dateien

MS-DOS-basierte Datei

Diese Dateien sind herkömmliche MS-DOS-Dateien.

Dokumentdateibasierte Datei

Diese Datei unterscheidet sich von herkömmlichen MS-DOS-Dateien darin, dass sie von mehreren Programmen gelesen und bearbeitet werden kann, ohne dass der ursprüngliche Besitzer davon erfährt. Außerdem haben Dokumentdateien inhärente Eigenschaften, mit denen Word Dateien und Ordner innerhalb von Dateien erstellen kann. Beim Start erstellt Wird eine temporäre (direkte) Dokumentdatei mit dem Namen ~wrfxxxx.tmp. An der ursprünglichen Größe der Datei (1.536 Byte) können Sie erkennen, dass es sich um eine Dokumentdatei handelt. In dieser temporären Dokumentdatei werden alle OLE-Objekte gespeichert, die zu unbenannten Dokumenten gehören, sowie Schritte für die „Rückgängig machen“-Funktion, die Zwischenablage und Dokumente mit anderen Formaten als dem Dokumentformat (z.B. .txt-, .rtf- und Word 2.0-Dokumente). Word kann Dokumentdateien auf zwei Arten öffnen: im transacted-Modus oder direkt. Diese beiden Modi werden nachfolgend erläutert.

Transacted-Dokumentdateien

Transaktionsdateien ermöglichen Es Word, eine Datei zu öffnen, in sie zu schreiben und andere Programme wie Microsoft Excel zu schreiben, behalten aber weiterhin das Recht, die Datei in den Zustand wiederherzustellen, in dem sie sich befand, als Word sie zum ersten Mal geöffnet hat.

Dazu erstellt die Dokumentdatei Geisterbilder (in der Regel ~dftxxxx.tmp) aller Änderungen, die nach dem Öffnen an der Datei vorgenommen wurden. Wenn Word alle Änderungen behält, werden die Inhalte von ~dftxxxx.tmp mit der ursprünglichen Datei zusammengeführt und dann eine vollständige Version davon gespeichert. Wenn Word dagegen alle Änderungen verwirft, wird ~dftxxxx.tmp gelöscht, und die ursprüngliche Datei ändert sich nicht. Word öffnet alle nativen Word-Dateien mithilfe von transaktionsbasierten Dateien, die Geisterbilder im Temp-Verzeichnis erstellen. Wenn Sie Word starten, wird Normal.dot in der Regel im Transaktionsmodus geöffnet, und dafür wird eine Ghost-Datei mit dem Namen dftxxxx.tmp erstellt. FastSave führt beispielsweise diese beiden Dateien zusammen, wenn ein Speichervorgang erfolgt.

Direktes Speichern

Word verwendet die direkte Speichermethode, wenn die temporäre Dokumentdatei geöffnet wird und mit „Speichern unter“ oder „Speichern“ (nicht mit „Schnellspeichern“) ausgeführt wird. Diese Datei benötigt wenig oder gar keinen Speicherplatz und erstellt beim Erstellen oder Öffnen keine Phantombilder.

In Word erstellte Dateien

Die folgende Aufstellung zeigt einige der in Word erstellten temporären Dateien.
Dateien, die in der Regel beim Starten von Word erstellt werden Dateiname
------------------------------------------------------------------------
MS-DOS-basierte Datei (zum Reservieren von 4 Dateihandles) 0 Bytes ~wrf0000.tmp
MS-DOS-basierte Scratch-Datei 0 Bytes ~mfxxxx.tmp
Verbunddatei – Transaktion 0 Bytes ~dftxxxx.tmp
Verbunddatei – direkte 1536 Bytes ~wrf0001.tmp
(unbenannte Nicht-Word/OLE-Dateien)

Word-Wiederherstellungsdateien Dateiname
-----------------------------------------------------------------------
Temporäre Datei für AutoRecovery ~wraxxxx.tmp
AutoWiederherstellen AutoWiederherstellen speichern <Docname>.asd

Andere temporäre Word-Dateien Dateiname
-----------------------------------------------------------------------
Kopie eines anderen Dokuments ~wrcxxxx.tmp
Word-Dokument ~wrdxxxx.tmp
Temporäre Dokumentdatei ~wrfxxxx.tmp
Wörterbuch ~wrixxxx.tmp
Zwischenablage ~wrlxxxx.tmp
Makro ~wrmxxxx.tmp
Word OLE-Dokument ~wroxxxx.tmp
Scratch-Datei ~wrsxxxx.tmp
Konvertiertes (fremdes) Dokument ~wrvxxxx.tmp

(Video) Word Grundlagen #2 - Dokumente öffnen, erstellen, speichern, aktivieren

Vereinfachte Darstellung eines Schemas zum Speichern einer editierten Datei

 Create temp file Create ~wrdxxxx.tmpWrite temp file Save example data to ~wrdxxxx.tmpDelete original file Delete EXAMPLE.DOCMove temp to target name Move ~wrdxxxx.tmp to Example.doc

Die Zugriffszeit in Word wird erheblich gekürzt, wenn sich die temporäre Datei im selben Verzeichnis wie die gespeicherte Datei befindet. Wenn Word die temporäre Datei an einer anderen Stelle speichert, muss die Datei mit dem MS-DOS-Befehl „COPY“ in dasselbe Verzeichnis wie die gespeicherte Datei verschoben werden. Wenn sich die temporäre Datei im gleichen Verzeichnis wie die gespeicherte Dokumentdatei befindet, kann die temporäre Datei mit dem MS-DOS-Befehl „MOVE“ schnell zum gespeicherten Dokument umbenannt werden.

Wann und wo erstellt Word die temporären Dateien?

Das Verzeichnis, in dem die temporären Dateien erstellt werden, ist hartcodiert und kann nicht geändert werden. Daher ist es wichtig, dass die Benutzer entsprechende NTFS-Berechtigungen haben.

Im Allgemeinen erstellt Word temporäre Dateien für die folgenden Datentypen.

Eingebettete Word-Objekte (Temp-Verzeichnis)

Wenn Word als OLE-Serverprogramm fungiert, werden die eingebetteten Word-Objekte als temporäre Dateien im Temp-Verzeichnis gespeichert.

OLE 2.0 erfordert zusätzlichen Laufwerkspeicher. Wenn Sie OLE-Programme starten, muss Word Kopien der Daten für den Server bereitstellen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine umfangreiche OLE 2.0-Nutzung in einer einzelnen Sitzung eines Programms eine große Menge an temporärem Speicher auf der Festplatte ansammelt.

(Video) Formulare in Word: Formularfelder zum Ausfüllen erstellen – Word-Tutorial

Hilfsdatei (Temp-Verzeichnis)

Wenn Word nicht mehr genügend Arbeitsspeicher (RAM) zur Verfügung steht, erstellt Word eine temporäre Hilfsdatei im Temp-Verzeichnis, um die Informationen dort festzuhalten. Diese Hilfsdatei enthält die Informationen, die vom internen Datei-Cache in Word ausgelagert wurden, der aus dem gesamten verfügbaren Speicher bereitgestellt wird. Die Größe der Hilfsdatei variiert zwischen 64 Kilobyte (KB) und 3,5 Megabyte (MB).

Die Standardcachegröße in Word beträgt 64 KB.

Weitere Informationen zum Erhöhen der Cachegröße in Word finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

212242 Speicherort der Einstellungen für Word 2000

Aufgezeichnetes Makro (TEMP-Verzeichnis)

Wenn Sie ein Makro aufzeichnen, erstellt Word eine temporäre Datei im Temp-Verzeichnis.

Konvertierte Dateien (TEMP-Verzeichnis)

Die in Word enthaltenen Textverarbeitungskonverter erstellen temporäre Dateien im Rich Text Format (RTF), die Word für den Zugriff auf bestimmte Konverter verwendet.

Gesperrte Dateien (TEMP-Verzeichnis)

Wenn Sie eine gesperrte Datei öffnen, die bereits in einem anderen Word-Fenster geöffnet ist oder von einem anderen Benutzer über das Netzwerk verwendet wird, können Sie mit einer Kopie dieser Datei arbeiten. Word erstellt diese Kopie im Windows Temp-Verzeichnis. Auf gleiche Weise erstellt Word eine Kopie einer Vorlage im Temp-Verzeichnis, wenn die angefügte Vorlage eines Dokuments gesperrt ist. Die Kopie einer gesperrten Datei aktualisiert nicht automatisch die Datei des ursprünglichen Besitzers.

Gespeicherte Dateien (Gleiches Verzeichnis wie gespeicherte Datei)

Wenn Sie im Menü Datei auf Speichern klicken, geschieht Folgendes:

  1. Word erstellt eine neue temporäre Datei mit der bearbeiteten Version des Dokuments.

    (Video) Word in PDF umwandeln Tutorial 2021

  2. Nach der erfolgreichen Erstellung der Datei löscht Word die vorherige Version des Dokuments.

  3. Word benennt die temporäre Datei in den Namen der vorherigen Version des Dokuments um.

Zwischen Dateien eingefügter Text (gleiches Verzeichnis wie Quelldatei):

Wenn Word zwischen Dokumenten kopiert und eingefügt wird, wird möglicherweise eine temporäre Datei im selben Verzeichnis wie die Quelldatei erstellt. Dies gilt insbesondere, wenn die Quelldatei gespeichert oder geschlossen wird. Die temporäre Datei stellt die Informationen dar, auf die die Zwischenablage vor dem Speichern der Datei verweist. Word erstellt diese temporäre Datei, indem die alte Kopie der Datei in einen temporären Dateinamen umbenannt wird.

Besitzerdatei (gleiches Verzeichnis wie Quelldatei)

Wenn eine zuvor gespeicherte Datei zur Bearbeitung, zum Drucken oder zur Überprüfung geöffnet wird, erstellt Word eine temporäre Datei mit einer .doc Dateinamenerweiterung. Diese Dateinamenerweiterung beginnt mit einer Tilde (~), gefolgt von einem Dollarzeichen ($), dem der Rest des ursprünglichen Dateinamens folgt. Diese temporäre Datei enthält den Anmeldenamen der Person, die die Datei öffnet. Diese temporäre Datei wird als "Besitzerdatei" bezeichnet.

Wenn Sie versuchen, eine Datei zu öffnen, die in einem Netzwerk verfügbar ist und die bereits von einer anderen Person geöffnet wurde, gibt diese Datei den Benutzernamen für die folgende Fehlermeldung an:

Die Datei ist bereits geöffnet von Benutzername. Möchten Sie eine Kopie erstellen?

Word ist nicht immer in der Lage, eine Besitzerdatei zu erstellen. Wenn sich das Dokument beispielsweise in einer schreibgeschützten Freigabe befindet, kann Word keine Besitzerdatei erstellen. In diesem Fall wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

(Video) Word Inhaltsverzeichnis erstellen in 1 Minute - Tutorial [automatisch, Nummerierung, Seitenzahlen]

Die Datei wird von einem anderen Anwender benutzt. Möchten Sie eine Kopie erstellen?

Hinweis Word löscht diese temporäre Datei automatisch aus dem Arbeitsspeicher, wenn die ursprüngliche Datei geschlossen wird.

Wenn Sie eine Datei mit dem HTTP- oder FTP-Protokoll öffnen, wird die Datei zuerst in das temporäre Verzeichnis kopiert. Anschließend wird die Datei aus diesem Verzeichnis geöffnet.

Wenn Sie eine Datei auf einer UNC-Freigabe mit Word 2007 öffnen, wird die Datei zuerst in das temporäre Verzeichnis kopiert. Anschließend wird die Datei aus diesem Verzeichnis geöffnet.

Automatisches Speichern

Word AutoWiederherstellen-Speicherverzeichnis

Die temporäre Datei, die Word beim automatischen Speichern erstellt, wird im Temp-Verzeichnis gespeichert, sofern ein gültiges Temp-Verzeichnis zur Verfügung steht. Andernfalls speichert Word die temporäre Datei im gleichen Ordner wie das Dokument.

Speicherort der temporären Dateien beim Schließen einer Datei

Möglicherweise muss Word eine Verknüpfung zu einer Datei aufrechterhalten, nachdem diese geschlossen wurde. Dies ist der Fall, wenn Text aus der Datei in die Zwischenablage kopiert wurde. Wenn Sie eine Datei schließen, versucht Word die folgenden Vorgänge auszuführen:

  • Wenn der Abschnitt, der in die Zwischenablage kopiert wurde, nicht mehrere Abschnitte oder Bilder enthält oder nicht besonders groß ist, kopiert Word den Teil des Dokumentes in die Hilfsdatei.

  • Wenn der kopierte Ausschnitt Bilder oder mehrere Abschnitte enthält, oder die Datei sich auf einer Diskette befindet, kopiert Word die gesamte Datei in das Temp-Verzeichnis und leitet den Zeiger an diese Stelle um.

FAQs

Wie entstehen temporäre Dateien? ›

Temporäre Dateien werden automatisch von Computerprogrammen oder dem Betriebssystem erstellt. Sie existieren allerdings nur, solange sie gebraucht werden. Nach dem Schließen des Programms bzw. dem Herunterfahren des Systems werden in der Regel sämtliche verwendeten TMP-Dateien wieder gelöscht.

Kann man temporäre Dateien bedenkenlos löschen? ›

temp Dateien kann man löschen? Grundsätzlich können Sie alle . temp Dateien löschen. Sobald ein Programm geschlossen oder der PC heruntergefahren wurde, werden diese nicht mehr benötigt.

Wo sind temporäre Word Dateien gespeichert? ›

Die temporäre Datei, die Word beim automatischen Speichern erstellt, wird im Temp-Verzeichnis gespeichert, sofern ein gültiges Temp-Verzeichnis zur Verfügung steht. Andernfalls speichert Word die temporäre Datei im gleichen Ordner wie das Dokument.

Wo speichert Windows temporäre Dateien? ›

Speicherorte temporärer Ordner in Windows:

Der Ordner AppData ist ein ausgeblendeter Ordner. Der Ordner Temporäre Internetdateien ist ein ausgeblendeter Systemordner. Um ausgeblendete Ordner anzuzeigen, muss „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ in den Ordneroptionen aktiviert werden.

Was ist eine temporäre Datei? ›

Was ist eine TMP Datei. Temporäre Dateien mit der Endung TMP werden von Software und Programmen automatisch erzeugt. Normalerweise dienen sie als Backup-Dateien und speichern Informationen, während eine neue Datei erstellt wird. Oftmals werden TMP Dateien als "unsichtbare" Dateien erstellt.

Wie erstelle ich einen temporären Ordner? ›

Windows besitzt zwei Ordner für temporäre Dateien: Für den Aufruf der Verzeichnisse drücken Sie Windows-R und geben temp und %temp% ein. Dass es verschiedene Verzeichnisse sind, erschließt sich anhand der Explorer-Fensterbereiche oben und unten.

Welche Dateien darf man nicht löschen? ›

Datei kann nicht gelöscht werden: Welche Ursachen dafür gibt es?
  • Die Datei oder der Ordner wird noch von einem Programm verwendet.
  • Die Datei oder der Ordner wurde bereits gelöscht.
  • Es liegt keine Berechtigung für die Löschung vor.
  • Das verantwortliche Programm hat sich aufgehängt.
Sep 22, 2020

Wie kann ich temporäre Dateien öffnen? ›

Die Vorgehensweise sieht dabei folgendermaßen aus:
  1. Starten Sie den VLC Media Player.
  2. Klicken Sie auf „Medien“ und wählen den Menüpunkt „Datei öffnen“ aus.
  3. Stellen Sie die Option „Alle Dateien“ ein und geben danach den Ablageort der temporären Datei an.
  4. Klicken Sie auf „Öffnen“, um die TMP-Datei wiederherzustellen.

Wie lösche ich temporäre Dateien bei Windows 10? ›

So löschen Sie temporäre Dateien:
  1. Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste Datenträgerbereinigung ein, und wählen Sie dann Datenträgerbereinigung aus der Ergebnisliste aus.
  2. Wählen Sie das zu bereinigende Laufwerk aus und wählen Sie dann OK aus.

Wie lange kann man nicht gespeicherte Word Dokumente wiederherstellen? ›

Wenn Word ein Dokument von Ihrem lokalen Datenträger oder freigegebenen Netzwerkordner öffnet, verwendet Word AutoWiederherstellen, um Änderungen in einer AutoWiederherstellen-Datei zu speichern. Das standardmäßige Speicherintervall für AutoWiederherstellen beträgt 10 Minuten.

Kann ich ein Word Dokument das ich Überspeichert habe wiederherstellen? ›

Wechseln Sie zu Datei > Informationen > Dokument verwalten > Nicht gespeicherte Dokumente wiederherstellen. Wählen Sie die Datei und dann Öffnen aus.

Wann speichert Word automatisch? ›

Automatisches Speichern ist aktiviert, wenn Sie an einer auf OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint Online gespeicherten Datei arbeiten. Wenn die Datei an einem anderen Speicherort gespeichert ist (oder wenn sie noch gar nicht gespeichert wurde), ist AutoSpeichern deaktiviert.

Werden temporäre Dateien automatisch gelöscht? ›

Temporäre Dateien unter Windows 10 automatisch löschen. Seite dem Windows 10 Fall Creators Update ermöglicht Microsoft den Benutzern, nutzlose Daten wie Temp-Dateien automatisch zu löschen. Diese Option löscht automatisch unveränderte und temporäre Dateien aus dem Downloads Ordner oder im Papierkorb nach 30 Tagen.

Wie lösche ich temporäre Dateien im Cache? ›

In der Chrome App
  1. Öffnen Sie auf Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet die Chrome App .
  2. Tippen Sie rechts oben auf das Symbol "Mehr" .
  3. Tippen Sie auf Verlauf. ...
  4. Wählen Sie oben einen Zeitraum aus. ...
  5. Tippen Sie die Kästchen neben "Cookies und Websitedaten" und "Bilder und Dateien im Cache" an.
  6. Tippen Sie auf Daten löschen.

Welche Windows Dateien können gelöscht werden? ›

Zu Datenmüll zählen zum Beispiel:
  • Temporäre Internetdateien. Beim Surfen im Internet legt Ihr Browser temporäre Dateien an, um Websites schneller laden zu können. ...
  • Temporäre Systemdateien. ...
  • Temporäre Programmdateien. ...
  • Voller Papierkorb. ...
  • Ungenutzte Programme. ...
  • Große Dateien. ...
  • Doppelte Dateien.
Jul 23, 2021

Sind TMP Dateien gefährlich? ›

HINWEIS: Bei den temporären Dateien mit der Erweiterung ". tmp" handelt es sich nicht um Malware oder andere bösartige Dateien. Es handelt sich um harmlose temporäre Dateien, die wie unten beschrieben manuell gelöscht werden können.

Was passiert wenn man die temporären Dateien löscht? ›

Sie werden im Browser gespeichert. Wird eine Website erneut aufgerufen, lässt sie sich schneller laden. Die temporären Internetdateien haben also ebenfalls eine nützliche Funktion. Dennoch ergibt es Sinn, auch diese hin und wieder zu löschen, um Speicherplatz freizugeben und Darstellungsprobleme zu vermeiden.

Wie bezeichnet man den temporären Zwischenspeicher? ›

Temporäre Dateien (im Computer-Slang oft auch Tempfiles, aus engl. temporary files, genannt) sind Dateien, die vom Betriebssystem oder von anderen Programmen verwendet werden und zur zeitlich begrenzten Speicherung von Daten dienen, die vom gleichen oder einem anderen Programm weiterverarbeitet werden sollen.

Wie erstellt man eine Ordnerstruktur? ›

Navigieren Sie zu dem Speicherort, an dem Sie den neuen Ordner erstellen möchten, und klicken Sie auf Neuer Ordner. Geben Sie den Namen für den Ordner ein, und drücken Sie dann EINGABE. Um ein Dokument in dem neuen Ordner zu speichern, öffnen Sie das Dokument, und klicken Sie auf Datei > Speichern unter.

Wie lange bleiben Dateien im TEMP Ordner? ›

Alle temporären Dateien werden nur vorübergehend benötigt. Spätestens wenn das Programm geschlossen oder das Betriebssystem heruntergefahren wurde, werden diese Dateien nicht mehr gebraucht und gelöscht.

Welche Dateien im TEMP Ordner löschen? ›

Öffnen Sie den Ordner "Temp". Wählen Sie alle Dateien aus und löschen Sie sie. Dateien, die gerade in geöffneten oder laufenden Programmen verwendet werden, können nicht gelöscht werden.

Welche Dateien sind unnötig? ›

Zu den unnötigen Dateien gehören temporäre Dateien, Papierkorbdateien, zwischengespeicherte Daten, beschädigte Registrierungen, doppelte Daten, abgelaufene Daten, Cookies usw. Mit der Zeit nehmen diese Dateien den meisten Platz auf der Festplatte ein.

Warum kann ich Word Dokumente nicht löschen? ›

Schließen Sie alle Programme auf Ihrem Computer. Versuchen Sie erneut, die Datei zu löschen. Klappt dies immer noch nicht, ist das Programm, das die Datei ausführt, vielleicht im Hintergrund geöffnet. Erzwingen Sie das Beenden des Prozesses.

Welche Dateitypen sind als kritisch einzustufen? ›

rar, . zip und . 7z handelt es sich immer um potenziell gefährliche Dateiendungen.

Was sind temporäre Cache Dateien? ›

Der Ordner „Temporary Internet Files“ (oder Cache) wird von Windows Internet Explorer und von MSN Explorer verwendet, um Webseiteninhalte für die schnellere Anzeige auf der Festplatte zu speichern.

Wo werden temporäre PDF Dateien gespeichert? ›

Gehen Sie zu folgendem Pfad auf Ihrem Computer, dort befinden sich die temporären Dateien von Acrobat: Das Programm speichert die temporären Dateien Ihrer PDF-Dateien im folgenden Ordner: "C:\Benutzer\%Benutzername%\AppData\Roaming\Adobe\Acrobat\1X.0\AutoSave\".

Was sind temporäre Browser Dateien? ›

Wenn Sie eine Webseite besuchen, speichert der Browser automatisch temporäre Internetdateien in einem Zwischenspeicher (Cache) auf dem Speicherlaufwerk. Diese Dateien werden beim erstmaligen Besuch der Webseite erstellt, damit die Webseite beim zweiten Besuch schneller aufgerufen werden kann.

Wie erkenne ich Datenmüll? ›

Und woran erkenne ich Datenmüll auf meinem Handy?
  1. Temporäre App-Dateien werden zum Installieren einer App benötigt und sind nach der Installation unbrauchbar. ...
  2. Unsichtbare Cachedateien sind dasselbe wie temporäre Internetdateien, die von Apps oder dem System benutzt werden.
  3. Nicht benutzte Dateien sind zu 100 % Datenmüll.
Nov 11, 2020

Was passiert wenn man die Festplatte bereinigt? ›

Die Datenträgerbereinigung ist ein Wartungsprogramm, das von Microsoft für sein Windows-Betriebssystem entwickelt wurde. Das Dienstprogramm durchsucht die Festplatte Ihres Computers nach Dateien, die Sie nicht mehr benötigen, wie z. B. temporäre Dateien, zwischengespeicherte Webseiten und Elemente im Papierkorb.

Wie kann ich alte Dateien löschen? ›

Dateien löschen
  1. Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die App "Dateien" .
  2. Tippen Sie auf die gewünschte Datei.
  3. Tippen Sie auf Löschen. Wenn das Symbol "Löschen" nicht verfügbar ist, tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü Löschen .

Warum kann ich meine Word Dokumente nicht mehr bearbeiten? ›

Wenn ein Arbeitsblatt oder eine Präsentation für die Bearbeitung gesperrt ist und in der Windows-Desktopanwendung nicht bearbeitet werden kann, kann es sein, dass die Datei bereits von einer anderen Person bearbeitet wird oder dass die Datei ausgecheckt wurde.

Wie oft speichert Word automatisch? ›

Standardmäßig ist das automatische Speichern des aktuellen Dokuments in Word auf einen Zyklus von 10 Minuten eingestellt. Das Feature AutoWiederherstellen lässt sich unter Optionen/Speichern ändern.

Wie kann ich eine Word Datei in eine PDF Datei umwandeln? ›

Wenn die Datei nicht gespeichert ist, wählen Sie Datei > Speichern unter aus. Wählen Sie Durchsuchen aus, um den Speicherort auf Ihrem Computer auszuwählen, an dem Sie die Datei speichern möchten. Wählen Sie in der Dropdownliste PDF aus. Wählen Sie Speichern aus.

Was passiert mit überschriebenen Dateien? ›

Wie eine Datei überschrieben wird

Stattdessen werden die Informationen, die Ihr Betriebssystem zum Auffinden der Datei verwendet, gelöscht. Anschließend wird der physische Speicherort, an dem sich Ihre Daten auf dem Laufwerk befanden, als verfügbar markiert, damit neue Daten darauf geschrieben werden können.

Wie kann ich eine Word Datei bearbeiten? ›

Um Änderungen an einem Dokument vorzunehmen, wählen Sie in der oberen rechten Ecke Dokument bearbeiten > Bearbeiten aus. Wenn das Dokument von einer anderen Person erstellt wurde, ist die Bearbeitung möglicherweise nicht zulässig.

In welchem Format kann Word nicht gespeichert werden? ›

Word Online Word-Dokumente können nur als Datei . docx, . pdf oder gespeichert werden. ODT-Datei.

Was ist der Unterschied zwischen Speichern unter und speichern? ›

Wenn Sie in Programmen die Funktion "Speichern" verwenden, wird Ihr Dokument in dem bisherigen Dateipfad gespeichert. Falls die Datei jedoch noch nie gespeichert wurde, dann öffnet sich automatisch das "Speichern unter"-Fenster. Mit der Funktion "Speichern unter" können Sie den Dateiort Ihrer neuen Datei festlegen.

Was passiert wenn Word abgelaufen ist? ›

Nach dem Ablaufdatum des Office 365 Kontos verlieren auch die Microsoft 365 Apps ihre Aktivierung. Dies kann einige Tage oder in seltenen Fällen auch länger dauern. Anschließend geht Office in einen eingeschränkten Modus über. Nach weiteren 3 Monaten wird das Konto, wenn es bis dahin nicht verlängert wurde, gelöscht.

Wie wird ein Worddokument gespeichert? ›

Speichern Ihres Dokuments

Klicken Sie auf Datei #a0 Speichern, wählen Sie einen Ordner aus, wählen Sie ihn aus, geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für das Dokument ein, und klicken Sie auf Speichern.

Wie entsteht eine TMP Datei? ›

Temporäre Dateien werden automatisch von Computerprogrammen oder dem Betriebssystem erstellt. Sie existieren allerdings nur, solange sie gebraucht werden. Nach dem Schließen des Programms bzw. dem Herunterfahren des Systems werden in der Regel sämtliche verwendeten TMP-Dateien wieder gelöscht.

Wo finde ich bei Windows 10 die temporären Dateien? ›

Finden Sie heraus, wo Ihre temporären Dateien gespeichert sind, indem Sie die Windows-Taste gedrückt halten und dann R drücken, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie temp ein und drücken Sie die Eingabetaste (oder klicken Sie auf OK), um den Speicherort zu öffnen und die temporären Dateien zu sehen.

Warum dauert das löschen von Dateien so lange? ›

Eine große Zahl von Dateien wie üblich mit [Entf] zu löschen, dauert mitunter sehr lange. Windows löscht die Dateien nämlich nicht, sondern verschiebt sie lediglich in den Papierkorb.

Ist es sinnvoll den Cache zu Löschen? ›

Ein voller Browser Cache kann sogar die Arbeitsgeschwindigkeit Ihres Gerätes verlangsamen. Ein Leeren dieses Zwischenspeichers ist daher von Zeit zu Zeit sinnvoll.

Was bringt es den Cache zu Löschen? ›

Je mehr Informationen der Cache speichern muss, umso langsamer wird Ihr Computer. Eine Leerung des Cache führt dazu, Fehler zu beheben und bewirkt auch, dass Internetseiten wieder schneller geladen werden und die Performance Ihres PC gesteigert wird.

Wo finde ich temporäre Dateien auf meinem PC? ›

Anmerkung: Anstelle des Fensters Ausführen können Sie den temporären Ordner auch aufrufen, indem Sie %tmp% im Suchfeld unten im Windows-Startmenü oder in der Adresszeile eines beliebigen Windows-Ordners eingeben. Auf diese Ordner kann manuell zugegriffen werden. Der Ordner AppData ist ein ausgeblendeter Ordner.

Sind temporäre Dateien? ›

Temporäre Dateien sind Dateien, die nur für einen zeitlich begrenzten Raum auf Ihrem PC gespeichert werden. Entsprechend ihrem Namen, tragen sie die Dateiendung . temp. Temporäre Dateien sorgen grundsätzlich dafür, dass Inhalte und Programme schneller geladen werden können.

Wie reinige ich meinen PC von Datenmüll kostenlos? ›

CCleaner Free - Download

Der CCleaner - hier kostenlos zum Download - deinstalliert überflüssigen Datenmüll und säubert die Windows-Festplatte. Wählen Sie aber nur das aus, von dem Sie sicher sind, dass es nicht gebraucht wird. Bestätigen Sie mit Analysieren und CCleaner starten.

Kann man temporäre Dateien wiederherstellen? ›

Die Vorgehensweise sieht dabei folgendermaßen aus:
  1. Starten Sie den VLC Media Player.
  2. Klicken Sie auf „Medien“ und wählen den Menüpunkt „Datei öffnen“ aus.
  3. Stellen Sie die Option „Alle Dateien“ ein und geben danach den Ablageort der temporären Datei an.
  4. Klicken Sie auf „Öffnen“, um die TMP-Datei wiederherzustellen.

Können Windows Temp Dateien gelöscht werden? ›

Sie können mittels einer Datenträgerbereinigung lokale temporäre Dateien von Windows 10 löschen, jedoch werden dabei nicht die Dateien im globalen Temp-Ordner gelöscht. Sie sollten temporäre Dateien also besser manuell entfernen. Beim manuellen Löschen werden Dateien, die für das System wichtig sind, nicht gelöscht.

Was sind temporäre Dateien auf dem Handy? ›

Im Cache werden Teile von Webseiten gespeichert, z. B. Bilder. Dadurch können Webseiten bei Ihrem nächsten Besuch schneller geladen werden.

Kann man gelöschte Word Dokumente wiederherstellen? ›

Wechseln Sie zu Datei > Informationen > Dokument verwalten > Nicht gespeicherte Dokumente wiederherstellen. Wählen Sie die Datei und dann Öffnen aus.

Wo ist der temporäre Ordner Windows 10? ›

Finden Sie heraus, wo Ihre temporären Dateien gespeichert sind, indem Sie die Windows-Taste gedrückt halten und dann R drücken, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen. Geben Sie temp ein und drücken Sie die Eingabetaste (oder klicken Sie auf OK), um den Speicherort zu öffnen und die temporären Dateien zu sehen.

Wie kann ich Windows 10 schneller machen? ›

5 Tipps um Windows 10 zu beschleunigen
  1. HDD durch SSD ersetzen. ...
  2. Autostart-Programme optimieren / deaktivieren. ...
  3. Windows 10 Effekte deaktivieren. ...
  4. Unnötige Programme deinstallieren und Windows 10 Cache bereinigen. ...
  5. Defragmentieren der Festplatte.

Was sind Restdateien? ›

Was sind Junk Dateien? „Junk“ ist ein englischer Begriff und bedeutet übersetzt so viel wie “Müll”. Junk Dateien sind also Dateien, die sich auf Ihrem Computer über die Zeit angesammelt haben, die für Ihren Computer aber gar nicht mehr von Nutzen und somit “Müll” sind.

Wie lange bleiben Dateien im Temp Ordner? ›

Alle temporären Dateien werden nur vorübergehend benötigt. Spätestens wenn das Programm geschlossen oder das Betriebssystem heruntergefahren wurde, werden diese Dateien nicht mehr gebraucht und gelöscht.

Sollte man den Cache löschen? ›

Das Leeren des Cache unter Android kann wichtigen Speicherplatz freigeben und Probleme mit dem Akku, der Geschwindigkeit und der Sicherheit Ihres Smartphones beheben. Alte Daten im Cache können beschädigt werden, was zu größeren Leistungsproblemen führt.

Was muss man löschen wenn der Speicher voll ist? ›

Speicherplatz freigeben
  1. Fotos entfernen.
  2. Heruntergeladene Filme, Musik und andere Medien entfernen.
  3. Apps und App-Daten entfernen.
  4. Dateien löschen oder verschieben.

Videos

1. Eigene Vorlagen in Word erstellen | Schritt für Schritt erklärt| Microsoft Word Grundlagen Tutorial
(Digitale Profis)
2. Wie man mit Word PDF Dateien bearbeiten kann, wissen die wenigsten.
(jukeman)
3. Dateien unlesbar machen = keine Hausaufgaben mehr!!!! (Word, PDF, Power Point) | Tipps und Tricks #2
(Sky VFX)
4. Zeit sparen mit MS Word - Die 5 häufigsten Fehler beim Erstellen einer Word Datei
(123effizientdabei)
5. Word Datei als PDF mit verlinktem Inhaltsverzeichnis erstellen 📄
(365 Akademie)
6. Serienbrief erstellen in Word (Excel Daten Import) | Seriendruck in Word Schritt für Schritt erklärt
(Digitale Profis)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Errol Quitzon

Last Updated: 11/07/2023

Views: 6682

Rating: 4.9 / 5 (79 voted)

Reviews: 94% of readers found this page helpful

Author information

Name: Errol Quitzon

Birthday: 1993-04-02

Address: 70604 Haley Lane, Port Weldonside, TN 99233-0942

Phone: +9665282866296

Job: Product Retail Agent

Hobby: Computer programming, Horseback riding, Hooping, Dance, Ice skating, Backpacking, Rafting

Introduction: My name is Errol Quitzon, I am a fair, cute, fancy, clean, attractive, sparkling, kind person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.